Bewerbung

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzungen für den Zugang zum Studium sind:

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Staatsexamen, Diplom, Masterexamen, Bachelorexamen) in den Fächern Humanmedizin, Zahnmedizin, in medizinnahen Naturwissenschaften oder in Wirtschafts-, Sozial-, Verhaltens- und Lebenswissenschaften mit überzeugenden inhaltlichen und methodischen Bezügen zu Public Health.
  • Nachweis beruflicher Erfahrung im Gesundheitswesen von mindestens 1 Jahr bzw. qualifizierter wissenschaftlicher Arbeit mit überzeugenden inhaltlichen und methodischen Bezügen zu Public Health.
  • Englischkenntnisse und für Studierende, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, zusätzlich Nachweis der Deutschkenntnisse (DSH2 Prüfung oder TestDaF)

Bewerbungsverfahren

Das Studium beginnt jedes Jahr im Wintersemester. Bewerbungen werden ab Anfang Januar desselben Kalenderjahres entgegengenommen. Die Bewerbungsfrist endet jeweils am 15. Juni desselben Jahres.

Ihrer Bewerbung legen Sie bitte folgende Unterlagen bei:

  1. Ausgefülltes Bewerbungsformular (Download)
  2. Tabellarischen Lebenslauf
  3. Motivationsschreiben
  4. Zeugnisse
  5. Für ausländische Bewerber: Nachweis über gute deutsche Sprachkenntnisse (siehe Zugangsvoraussetzungen).

Die Bewerbung richten Sie bitte an folgende Adresse:

Bewerbung
Universitätsklinikum Düsseldorf
Weiterbildungsstudiengang Public Health
Gebäude 14.82
Moorenstr.5
40225 Düsseldorf

Bewerbungsformulare zum Download:

Bewerbungsformular (deutsche Version) --- Application Form (english version)

Gebühren

Für die Teilnahme an den weiterbildenden Masterstudiengängen erhebt die Heinrich-Heine-Universität eine Gebühr. Der weiterbildende Masterstudiengang Public Health ist modular nach dem European Credit Transfer System (ECTS) aufgebaut. Dieser entspricht inklusive Masterarbeit insgesamt 60 ECTS.

Die Höhe der Gebühr für die Belegung der einzelnen Module beträgt:

125 Euro pro erlangbarem ECTS für zugelassene bzw. immatrikulierte Studierende des Studienganges Public Health.

Die an der Heinrich Heine Universität immatrikulierten Studierenden haben freien Zugang zu den üblichen öffentlichen Einrichtungen der Universität. Für den gesamten Weiterbildungsstudiengang entstehen Kosten in Höhe von € 8000,-, die studienbegleitend erhoben werden. Die Aufnahmegebühr von € 500,- ist in den Kosten enthalten.

Aufstellung der Kosten:

ECTS

Gebühren

Einführungsphase

17

€ 2125

Vertiefungsphase

18

€ 2250

Spezialisierungsphase

10

€ 1250

Masterarbeit

15

€ 1875

Finanzierung

Die Kosten, die durch das Studium entstehen, können teilweise durch Finanzierungshilfen von staatlichen Institutionen übernommen werden. Bitte informieren Sie sich bei den einzelnen Institutionen, ob Sie für ein solches Programm in Frage kommen. Bitte beachten Sie dabei die unterschiedlichen Bewerbungsfristen der einzelnen Institutionen.

Der undefinedDAAD (Deutsche Akademische Austauschdienst) unterstützt die Studiumsfinanzierung durch Stipendien. Hier können sich auch ausländische Studierende bewerben.

In einigen Fällen ist es möglich, dass das Arbeitsamt die Kosten der Weiterbildung trägt. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich beim Arbeitsamt, ob Sie einen Anspruch haben.

Zeitlicher Ablauf

Der Zeitaufwand beträgt gemäß internationalen Richtlinien 1800 Arbeitsstunden (60 Leistungs- bzw. ECTS-Punkte). Der Studiengang ist modular aufgebaut und besteht aus einer Einführungs-, Vertiefungs- und Spezialisierungsphase. Das Studium wird in Form von Kursen von jeweils 2 bis maximal 5 Tagen (Unterrichtsblöcke und Wochenendveranstaltungen) sowie angeleitetem Selbststudium berufsbegleitend angeboten. Innerhalb dieses Zeitraums kann die Masterarbeit parallel angefertigt werden.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Bewerbung/Zulassung

Was sind die Voraussetzungen, um zum Studium zugelassen zu werden? Es werden ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie mindestens ein Jahr Berufserfahrung im Gesundheitswesen erwartet. Jede Bewerbung wird von der Auswahlkommission geprüft.

Was muss ich meinen Bewerbungsunterlagen beifügen? Neben dem ausgefüllten undefinedAnmeldeformular müssen ein Motivationsschreiben, ein Lebenslauf sowie der Nachweis des Erststudiums eingereicht werden. Bewerber/innen aus dem Ausland sollten zudem den Nachweis der Deutschprüfung (DSH 2 Prüfung oder TestDaf 4) beilegen.

Was soll das Motivationsschreiben enthalten? Im Motivationsschreiben sollen die mit dem Studium verbundenen persönlichen Ziele, die Studienmotivation und die Bezüge zum Fach Public Health auf ca. drei Seiten dargestellt werden.

Wie werden die Englischkenntnisse überprüft? Die Englischkenntnisse werden von uns nicht formal geprüft. Es wird jedoch erwartet, dass die Studierenden einem englischsprachigen Unterricht folgen können und die englischsprachige Fachliteratur verstehen und bearbeiten können.

 

Studierbarkeit

Ich bin Vollzeit berufstätig – kann ich trotzdem studieren? Ja. Das Studium kann nach den individuellen Bedürfnissen angepasst werden. So kann beispielsweise die Studiendauer auf acht Semester gestreckt werden. Zahlreiche Veranstaltungen finden zudem an den Wochenenden statt. Eine persönliche Studienberatung unterstützt Sie bei der Organisation des Studiums.

Wieviel muss ich vor- und nachbereiten? Die Zeit zur Vor- und Nachbereitung der Module kann aus den jeweiligen Leistungspunkten abgeleitet werden. Ein Leistungspunkt entspricht einer Arbeitslast von 30 Stunden, die ungefähr hälftig aus Präsenz- und Selbststudium besteht.

Muss ich zu den Prüfungen extra noch einmal anreisen? Teilweise. Bei längeren Klausuren ist die Anwesenheit an einem Samstag oder Sonntag erforderlich. Kürzere Klausuren werden vor Beginn eines regulären Kurses (z.B. 9 bis 10 Uhr) geschrieben.

Was geschieht, wenn ich eine Prüfung nicht bestehe? Jede Prüfung kann zweimal wiederholt werden.

Muss ich nebenbei noch ein Praktikum absolvieren? Nein. Da unsere Studierenden alle Berufserfahrung mitbringen, ist ein Praktikum keine Pflicht. Wer dennoch freiwillig ein Praktikum absolvieren möchte, kann sich bzgl. einer Vermittlung an die Studiengangskoordinatorin wenden.

Ich komme aus einem anderen Bundesland. Wie organisiere ich das? Unsere Studierenden kommen häufig aus anderen Bundesländern und nehmen sich für die Kurstage Hotel- oder Fremdenzimmer. Unsere Studiengangskoordinatorin hält Empfehlungen für günstige Unterkünfte bereit.

 

Finanzen

Gibt es finanzielle Fördermöglichkeiten? Wir selber können leider keine Fördermöglichkeiten anbieten, verweisen aber auf die vielfältigen Stipendienprogramme.

Fördert das Arbeitsamt? Das Arbeitsamt fördert nur in Ausnahmefällen, z. B. wenn wegen Erkrankung der ursprüngliche Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann.

Ist das Studium teurer, wenn ich länger studiere? Nein. Die Anmeldegebühr in Höhe von 500 Euro wird mit der Annahme des Studienplatzes bezahlt. Danach bezahlt man immer nur die Kurse/Module, die man tatsächlich besucht.

Welche Kosten muss ich noch für Bücher und Unterrichtsmaterialien veranschlagen? Das ‚Public Health Buch‘ sollte jeder Studierende besitzen. Darüber hinaus muss prinzipiell nichts mehr angeschafft werden. Unterrichtsmaterialien und Übungen werden im internen Bereich der Homepage kostenlos zur Verfügung gestellt.

Studiengangskoordination:

Judith Seemke, Dipl.-Päd.
undefinedseemke(at)uni-duesseldorf.de

Tel: +49 (0) 211-81-19777

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStudiendekanat der Medizinischen Fakultät der HHU